prozess-webentwicklung-600

Nach Auftragsvergabe wrid ein individuelles Konzept je nach Zielgruppe und Geschäftsmodell entwickelt.

Ein Webdesigner entwirft bis zu zwei statische Webseiten als Vorlage für die Startseite („echte Webseiten“), aus der final eine Vorlage ausgewählt wird.

Während des Webdesignprozesses können auf Wunsch weitere Änderungen durchgeführt werden. Anschließend wird zu der ausgewählten Vorlage die dazu passende Vorlage für die Unterseite erstellt.

Im Regelfall ist der Designrahmen aller Webseiten identisch; nur die Inhaltsbereiche unterscheiden sich.


Nach Abnahme der Designentwürfe startet der Entwickler mit der Umsetzung aller Vorgaben.

Die Website wird auf unseren Testservern erstellt. Zusätzliche Änderungswünsche sind hier nicht mehr kostenlos möglich.

Die Ergebnisse werden je nach Projektumfang stufenweise besprochen und abgenommen. Mittels Screensharing (Live Monitor) und Telefonkonferenz bzw. Skype wird das Projekt gemeinsam erörtert. Alternativ können die Termine auch in der Agentur durchgeführt werden.

Kunden erhalten einen Login zur Live Begutachtung der Funktionen und nach Abnahme wird die Website freigeschaltet.