So beurteilt M. Wissmann (VDA) den Pkw-Markt

Deutschland muss in der kommenden Legislaturperiode wieder an seiner Wettbewerbsfähigkeit arbeiten.  Laut Statement des Präsidenten des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) ist der Pkw-Inlandsmarkt um 3 Prozent auf rund 1,8 Mio. Einheiten gestiegen. Dabei umfasst die Beschäftigung 812.000 Mitarbeiter …


M. Wissmann VDA

Copyrights: www.vda.de

Berlin, 04.07.2017 | Der Präsident des VDA kommentiert, dass Deutschland in der kommenden Legislaturperiode wieder an seiner Wettbewerbsfähigkeit arbeiten muss. Das sei auch für den Automobilstandort Deutschland, gerade aus Sicht der Zulieferer, wichtig.

Nach M. Wissmann habe Deutschland vielfältige Chancen, um die starke industrielle Position zu verteidigen. Die Perspektiven für das Gesamtjahr 2017 seien positiv. Der Pkw-Weltmarkt wächst weiter auf 84,5 Mio. Pkw (+2 Prozent). Die bisherigen Krisenländer (Brasilien, Russland) würden sich langsam erholen. Ihre langjährige Talfahrt sei zumindest vorbei.

Die drei großen Märkte – USA, China, Europa – stünden für 70 Prozent des Pkw-Weltmarktes

a. Der US-Markt (Light Vehicles) bliebe im Jahr 2017 in etwa auf dem hohen Niveau des Vorjahres (17,5 Mio. LV)

b. China läge – nach einem 18-Prozent-Wachstum im Vorjahr – in 2017 nur etwa um 2 Prozent auf 24,1 Mio. Pkw zu, und nicht, wie noch im Dezember 2016 prognostiziert, um 5 Prozent

c. Europa (EU28 + EFTA) würde mit 15,4 Mio. Pkw den Vorjahreswert leicht überschreiten (+2 Prozent)

Deutsche Automobilindustrie ist gut aufgestellt

Im insgesamt schwieriger werdenden Umfeld käme der deutschen Automobilindustrie sehr zugute, dass sie mit Fertigungsstandorten in 22 Ländern außerhalb Deutschlands weltweit aufgestellt ist. Sie habe im vergangenen Jahr 15,8 Mio. Pkw produziert, davon 10,1 Mio. Einheiten im Ausland. Allein in China liefen 4 Mio. Pkw deutscher Konzernmarken von den Bändern, in den USA waren es 850.000 Light Vehicles. Ähnlich international ausgerichtet seien deutsche Zulieferer – mit mehr als 2.200 Auslandsstandorten in rund 80 Ländern. Die Zahl der Auslandsstandorte hat sich seit Anfang des Jahrzehnts um mehr als 40 Prozent erhöht. Für das Gesamtjahr 2017 erwartet der VDA einen weiteren Anstieg der Auslandsproduktion auf 10,4 Mio. Pkw.

Daneben erwarte man auch, dass die Pkw-Inlandsproduktion 2017 mit 5,6 Mio. Einheiten leicht unter Vorjahresniveau liegen wird (-2 Prozent), das gelte auch für den Export (4,3 Mio. Pkw). Die Exportquote beträge 77 Prozent. M. Wissmann prognostiert ferner, dass der Pkw-Inlandsmarkt 2017 mit 3,35 Mio. Neuzulassungen sein hohes Niveau halten würde.

Anstieg bei neu zugelassenen Elektro-Pkws

Allein im Mai seien die Neuzulassungen der Elektro-Pkws in Deutschland um 178 Prozent auf 3.846 Fahrzeuge angestiegen, natürlich noch ausgehend von einem niedrigen Niveau. Damit läge die Wachstumsrate bei Elektroautos um das Vierzehnfache höher als die des Pkw-Gesamtmarktes (+13 Prozent). Sowohl Plug-in-Hybride (+193 Prozent) als auch rein batterie-elektrisch angetriebene Pkw (+159 Prozent) würden für den hohen Zuwachs sorgen.

Auch im bisherigen Jahresverlauf sei das Wachstum bei Elektro-Pkw deutlich: Bis Mai wurden mit 17.763 Einheiten mehr als doppelt so viele Elektro-Pkw neu zugelassen als im Vorjahreszeitraum (+102 Prozent), während der gesamte Pkw-Markt lediglich um 5 Prozent zugelegt hätte. Der Elektroanteil an allen Pkw-Neuzulassungen hätte sich damit verdoppelt (1,2 Prozent). Unter den Top-Ten befänden sich sechs deutsche Modelle. Mit einem Markanteil von 60 Prozent seien die deutschen Konzernmarken gut unterwegs.

Die deutschen Pkw-Hersteller hätten ihren Marktanteil bei neu zugelassenen Elektro-Pkw in Europa deutlich ausgebaut: In den ersten fünf Monaten stieg er auf 49 Prozent (Vorjahreszeitraum: 45 Prozent), in Norwegen etwa kletterte er auf 57 Prozent (Vorjahr: 56 Prozent). Die deutsche Automobilindustrie zähle im internationalen Vergleich zu den Leitanbietern bei der Elektromobilität. Bis zum Jahr 2020 würden deutsche Hersteller das Modellangebot an E-Autos mehr als verdreifachen – von heute 30 auf rund 100.

(sv)


Web: Verband der Automobilindustrie

Kategorien: Markt und Umwelt.