Social Media: Tipps zum Umgang mit Shitstorm

Der Begriff Shitstorm bezeichnet ein Welle an Kritik gegenüber Unternehmen & Personen in sozialen Netzwerken, Blogs oder Kommentarfunktionen. Nützliche Tipps finden Sie auf der Deutschen Handwerks Zeitung.


Copyrights: Creative Commons

Copyrights: Creative Commons

München, 18.09.2017 | Das Internetphänomen des Shitstorms kann große und kleine Unternehmen treffen. Man unterscheidet die Faktoren des Ausmaßes, der Persistenz und der “site relevance”.

Ausmaß: akute Phase, die an der Beitragsanzahl in Relation zur Standard-Beitragsanzahl zur jeweiligen Organisation gemessen wird

Persistenz: bezeichnet die Dauerhaftigkeit der kritischen Beiträge, abhängig davon, auf welcher Plattform veröffentlicht wurde.

Site relevance: eine Kennzahl zwischen 0 und 100, die die Sichtbarkeit und Reichweite der Plattformen abbilden soll, auf denen die Beiträge erschienen sind.

Einige nützliche Tipps wie beispielsweise, dass man niemals User beleidigen oder nur in Ausnahmefällen mit rechtliche Konsequenzen drohen sollte, finden Sie auf der Webseite der Deutschen Handwerks Zeitung.

(sv)

 

Kategorien: Social Media und Tipps.